Darlehenssumme:
Kaufpreis:
Postleitzahl:
Ort:
Objektart:
Finanzierungszweck:

Budgetrechner: Wie viel Haus kann ich mir Leisten?

Mit dem Hauskauf-Rechner können Sie die Machbarkeit einer Immobilienfinanzierung ausloten. Mit dieser Berechnung kann jedoch keine Gewähr für die tatsächliche Finanzierbarkeit Ihres ausgewählten Objektes übernommen werden. Bevor Sie die maximal finanzierbare Objektgröße errechnet bekommen, sollten Sie sich über Ihre Einnahmen und Ausgaben Gedanken machen.

Wieviel Haus oder Wohnung Sie finanzieren können, ist abhängig von Ihrem Einkommen, Ihren derzeitigen Belastungen und dem bereits vorhandenem Eigenkapital.

Konditionsrechner
Mit dem Konditionsrechner verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die Konditionen Ihrer Immobilienfinanzierung, damit Sie einen Überblick bekommen, ob die Darlehenssumme, Rückzahlung und Laufzeit zueinander passen.

Nebenkostenrechner
Dies kann keine genaue Kostenauftstellung sein, weil jede Vertragsgestaltung und alle Grundbuchveränderungen mit bestimmten Gebühren veranschlagt werden. In dieser Darstellung können nur die hauptsächlichen Kosten dargestellt werden. Mit Inkrafttreten des neuen Gesetzes (Gerichts- und Notarkostengesetz – GnotKG) – gültig ab 01.August 2013 – wurden einige Leistungen zusammegefasst.

Trotzdem können noch einzelne, kleinere Notarleistungen separat abgerechnet werden, die in diesem Vergleichsrechner nicht erfasst sind. Eine genaue Kostendarstellung können Sie von Ihrem Notar erfahren, wenn Sie Ihm genau mitteilen, welche Leistungen Sie vom Notar erwarten, wie das Grundbuch des Vorbesitzers aussieht und was im Grundbuch genau eingetragen ist und verändert werden soll. (Siehe auch Grunderwerbssteuer nach Bundesländer)

Mieten / Kauf Vergleichsrechner
Mieten oder Kaufen, das ist hier die Frage?
Steigende Mieten und niedrige Zinsen ist ein sehr guter Grund eine Immobilie zu kaufen. Hinzu kommt ob Sie sich eine teure Miete im Rentenalter noch leisten können? Kaufen ist die beste Altersvorsorge. Viele Menschen die zur Miete wohnen, fragen sich zur Zeit, was ist besser?

Ein Blick auf Ihren Kontoauszug wird Ihnen zeigen, dass der größte Teil Ihres Haushaltsbudgets die Wohnung verschlingt. Da liegt der Gedanke sehr nah, das Geld nicht an seinen Vermieter zu überweisen, sondern in die eigenen vier Wände zu investieren.

Beispiel: Wenn Sie im Monat 700 Euro Miete zahlen, überweisen Sie Ihren Mieter nach 30 Jahren einen Betrag von 252.000 Euro!

de_DEGerman
de_DEGerman